Die Verlassene Schule

Ich wachte auf ,

wie immer musste ich mich noch für die Schule vorbereiten, Bücher 

und so ein Zeugs waren da. Ich ging raus,und auf dem Schulweg

bemerkte ich das kein anderer Schüler da war. Ich rannte so schnell

wie möglich in die Schule.Ich sagte erschöpft zu mir : 

"Puch, endlich in der Schule!" Aber ich hatte mich zu früh gefreut, hier war auch niemand da. Da rannte ich so schnell wie möglich zum 

Klassenzimmer, doch die Tür war abgesperrt. Langsam hatte ich Angst bekommen und rannte so schnell wie möglich zum Ausgang. Ich stand

vor der Tür, doch als ich die Tür öffnen wollte, zerfiel die Tür in

tausend Stücke, die Fenstern zerfielten auch.

Tausende Glasstücke lagen auf den Boden. 

Da hatte ich noch mehr Angst gehabt und wurde

bewusstlos, als ich aufgewacht bin hatte ich gedacht:

"Wieso wieso ich?" Ich schaute auf die Uhr es war schon Mitternacht, dabei war ich doch erst 1 oder 2 Stunden hier.  

Da wurde mir plötzlich kalt, ich dachte schon das es hier spuckt

doch da kam eine Gestalt und flog den Flur entlang.

Ich rannte der Gestalt nach, und da war es.

Sie sieht grauenhaft aus sie hatte zerrissene Klamotten an

und sie schwebte in der Luft ,und jetzt kommt das komischste: Sie

sah aus wie meine Freundin. Einen Moment lang dachte ich das sie mir einen Streich spielt, aber dann geht sie durch die Wand. Wie kann das denn sein,wer ist sie,wo sind die anderen ?So viele Fragen und noch keine einzige Antwort .Und dann hatte ich plötzlich einen 

Plan ich rufe mit den Handy einfach meine Mutter an.

Doch als ich sie anrufen wollte riss etwas mein Handy weg.

Ich wusste nicht wo mein Handy ist und ich wusste nicht wer es war.Ich hatte voll Panik gehabt und bin ausgerastet :

:"Das kann doch alles nicht sein."

Ich setzte mich an einer Ecke und aß mein Pausenbrot.Kaum hatte ich was gegessen zog mich jemand durch die Wand.   

 

Nächster Kapitel folgt am 3. Oktober!